W wie… WERTSCHÄTZUNG!

Den Schatz werten!

Als Angestellte habe ich mehrere unvergessliche Situationen erlebt, in denen meine Arbeit wenig bis gar nicht wertgeschätzt wurde. Vielleicht kennen Sie diese Situationen auch? Sie erledigen einen Auftrag mit Herzblut und haben Ihr Können in die Lösung einer Aufgabe eingebracht. Ihr Vorgesetzter sieht sich das Ergebnis im Vorbeigehen an und bemerkt kurz und knapp: „Frau Würtz, seien Sie doch mal ehrlich! Sie können das doch gar nicht!“ Zu einer genauen Erklärung kommt es erst gar nicht. Ihre Arbeit wird im wahrsten Sinne des Wortes mit Füßen getreten und direkt verbal in die Tonne gekloppt.

Solche Begegnungen sind schmerzhaft und haben absolut nichts mit einer wertschätzenden Kommunikation zu tun. Sie sind für den Unternehmenserfolg sogar schädlich. Im schlimmsten Fall wird mit einer solchen Bemerkung der Nährboden für eine innere und dann auch tatsächliche Kündigung bereitet. So war es zumindest bei mir.

Das heißt selbstverständlich nicht, dass Ihre Arbeit nicht bewertet werden sollte. Wichtig ist, wie so oft, das Wie! Und auf das kommt es letztlich an. Nicht jedes Ergebnis muss allen gefallen, aber das Feedback sollte schon auf das Ziel fokussiert bleiben und begründet werden. Ansonsten führt es nicht weiter und verletzt den Feedbacknehmer sogar maßlos.

Den Wert schätzen!

Bedenken Sie als Führungskraft und auch als Kollege, dass Ihre Mitmenschen, die mit Ihnen zusammenarbeiten, alle einen entscheidenden Beitrag zum Unternehmenserfolg beitragen können. Niemand ist wertlos und talentfrei. Es liegt an Ihnen, den Wert zu schätzen und in einem respektvollen Miteinander zu fördern. Das ist in manchen Situationen sicherlich nicht einfach, aber dranbleiben lohnt sich. Denn dadurch drücken Sie Ihre Wertschätzung Ihrem Gegenüber aus. Gleichgültigkeit gehört hier absolut nicht hin und führt zu nichts gutem.

Auf seine Umwelt wie ein Haudegen draufzuhauen ist leicht. Das empathische Hineinversetzen in einen anderen Menschen will gelernt sein und ist gelegentlich Schwerstarbeit. Aber bedenken Sie immer: Sie möchten ja schließlich auch, dass Andere Ihren wahren Wert erkennen und schätzen.

In diesem Sinn wünsche ich Ihnen viel Erfolg & bleiben Sie in Bewegung!

Kathrin Rosi Würtz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.